Im Rahmen des Projekts "school@mul" der Montanuniversität Leoben bekommen jedes Jahr einige Schulklassen aus der Umgebung die Möglichkeit, technische Berufe und das vielfältige Betätigungsfeld der Universität kennenzulernen. Im Institut für Kunststofftechnik wurden dabei Simulationen durchgeführt, 3D-Drucke angefertigt, Gummiprodukte spritzgegossen, Nylonfäden gezogen, Frisbees aus Naturfaser hergestellt und die Belastbarkeit verschiedener Kunststoffe getestet. Die Schülerinnen und Schüler bekamen bei jeder Station die Möglichkeit, einzelne Schritte selbst auszuführen, was natürlich auf große Begeisterung stieß. Wer weiß: Vielleicht hat dieser Vormittag bei einigen das technische Interesse geweckt und ihre berufliche Zukunft liegt in der Montanistik?

 

10.05.2019 - Mag. Gabriele Wöls

 

 

 

02
03
04
05
06
07
08
09
10
12
13
15
IMG 20190502 105325
IMG 20190502 110805
IMG 20190502 102349
IMG 20190502 102802
IMG 20190502 103320
IMG 20190502 103640
IMG 20190502 105732
01
14
11
IMG 20190502 095635 1 01