Kreativtage der 2A-Klasse

TeaserMan nehme: Die Schüler:innen der 2A-Klasse, fünf Lehrer:innen, dazu einen biblischen Propheten auf der Flucht, ein Schiff im Seesturm sowie einen riesigen Fisch und natürlich die Stadt Ninive. Man vermische die gut abgewogenen Zutaten an drei Maitagen miteinander und ergänze eine Prise Fleiß. Dann rühre man das Ganze gut durch und koche es leidenschaftlich bei sommerlichen Temperaturen für drei Tage. Abschließend richte man es geschmackvoll auf einer Bühne an und serviere es mit Musik sowie selbstgebauten Requisiten. Fertig ist das kreative Theaterprojekt „Jona“.

Vom 16. bis zum 18. Mai stürzte sich die 2A-Klasse unter der Leitung von Frau Prof. Gaar in drei Kreativtage und arbeitete daran, eine Interpretation der alttestamentlichen Erzählung vom Propheten Jona zu inszenieren und auf die Bühne zu bringen.


In verschiedenen Arbeitsbereichen (Bühnengestaltung: Prof. Remele und Prof. Deli; Kreatives Schreiben: Prof. Kalcher; Szenengestaltung und Proben: Prof. Gaar und Prof. Schönhart) konnten die Schüler:innen ihrer Kreativität freien Lauf lassen. Es galt, in verschiedene Rollen zu schlüpfen, Zusammenarbeit zu üben, das Experimentieren, Proben und Wiederholen auszuhalten, kreative Texte selbst zu verfassen sowie Bühnenelemente und Requisiten zu gestalten – in all diesen Arbeitsbereichen konnten die Schüler:innen der 2A sich individuell einbringen, Neues ausprobieren und Erfahrungen sammeln.
Das vorläufige Ende unserer Projekttage war eine erste Aufführung des Stücks am Mittwoch, dem 18.05. vor den Schüler:innen der 1A-Klasse. Weitere Proben sowie eine zweite Aufführung am Ende des heurigen Schuljahres sind geplant.


Insgesamt konnten wir aus unseren gemeinsamen Kreativtagen lernen, dass ein Theaterstück jedem Schüler und jeder Schülerin die Möglichkeit bietet, individuelle Talente in einem der verschiedenen Arbeitsbereiche einzubringen und zum Gelingen des Ganzen beizutragen. Nur durch die Vielfalt der Interessen und Begabungen sowie eine gute Kooperation war es möglich, dieses Stück einzuüben und die Aufführung in relativ kurzer Zeit auf die Beine zu stellen.

 

 

 

23.05.2022 - Mag. Mario Schönhart

 

 

1
3
4
5
6
2